eBikeAtlas

Startseite
Waldhotel Schäferberg 14480 5731f52b7b3f4433333270.jpg
©
Deutschland | Hessisches Bergland

Waldhotel Schäferberg

34314 Espenau

Waldhotel Schäferberg

Herzlich willkommen vor den Toren von Kassel im Hessischen Bergland.


Der perfekte Ausgangsort für Ihre Motorradtour. Faszinierende Strecken entlang der Weser oder rund um den Edersee lassen Bikerherzen höher schlagen. Entdecken Sie die abwechslungsreiche Region. Ihre Touren beginnen direkt vor der Haustür. 

Wir sind ein privat geführtes Hotel und legen viel Wert auf eine familiäre Atmosphäre und Gemütlichkeit. In unseren beiden Restaurants verwöhnen wir Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten der internationalen und regionalen Küche. Im Sommer lädt die große Gartenterrasse zum Verweilen ein. Das eingespielte Team trägt mit seiner Herzlichkeit und Freundlichkeit dazu bei, dass Sie sich bei uns rundum wohl fühlen.

Für Gruppen bieten wir besondere Gruppenpreise. Separate Gruppenräume und Abendprogramme sind auf Wunsch möglich.

Das Hotel im Überblick:

- wählen Sie zwischen Komfort-Einzel-/Doppelzimmer, Mehrbett-Zimmer, Superior-Zimmer oder Appartement mit separatem Wohn- und Schlafzimmer

- separates Gästehaus mit Ferienwohnungen inklusive Küchenzeile

- zwei Restaurants mit vielseitiger und saisonaler Speisekarte 

- einladende weitläufige Gartenterrasse für gemütliche Sommerabende

- großer Saunabereich mit Freibereich

- Fitnessraum

- Billard, Kicker, Tischtennis

- schnelles und sicheres W-LAN im Glasfasernetz

- 250 kostenlose Parkplätze

- Garagen ( nach Verfügbarkeit; Preis auf Anfrage)

- für Biker eine Schrauber- und Putzecke

- Trockenraum 

- E-Ladesäulen

 

Einzelzimmer (Gästehaus): € 59,00

Doppelzimmer ( Gästehaus): € 89,50

Einzelzimmer ( Haupthaus): € 94,00

Doppelzimmer ( Haupthaus): € 125,00

 

Ausstattung

Bettwäsche / Handtücher
Freibad
Frühstück möglich
Golf
Halbpension möglich
Hallenbad

Kontakt

Online buchen

Bewertungen

Verpflegung
5.0
Unterkunft
5.0
Freundlichkeit
5.0

eBike-Touren des Hotels

Habichtswalds und Dörnberg
Deutschland / Hessisches Bergland
Schwere E-Mountainbike Tour. Jedoch wird man mit dem Panorama vom Herkules auf Kassel belohnt. Vom Herkules über Serpentinen zum Schloss Wilhelmshöhe. Danach wieder hinauf zur Löwenburg und weiter zum Hohen Gras bevor es wieder Richtung Waldhotel Schäferberg über das Erlenloch geht. Kassel: Die Documenta-Stadt mit ihren 200.000 Einwohnern wurde einst als fränkischer Königshof gegründet. 1277 wurde sie zur Residenz von Heinrich I., danach war sie jahrhundertelang Hauptstadt des Kurfürstentums Hessen. Da Kassel im 2. Weltkrieg viele Bomben abbekam, ist heute von seiner historischen Substanz kaum mehr etwas erhalten. Dennoch lohnen sich ein Bummel durch die Innenstadt und ein Spaziergang durch die Grünanlagen der Fuldaaue. Kassels Highlight ist die fünf Kilometer entfernte Wilhelmshöhe mit ihren großartigen Parkanlagen und dem klassizistischen Schloss. Mit seinen monumentalen Wasserspielen und der von weither sichtbaren Herkulesstatue ist der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel ein besonderes Beispiel für die Landschaftsarchitektur des sogenannten „Europäischen Absolutismus“ und ein barockes Gesamtkunstwerk. Bereits ab 1696 wurde der Bergpark nach einer Idee des damaligen Landgrafen Karl von Hessen-Kassel angelegt. Es ging ihm darum, die Stellung der Kasseler Fürsten im Absolutismus gegenüber anderen Herrscherhäusern in Europa aufzuwerten. Im Jahr 2013 wurde die über 300 Jahre alte Kulturlandschaft, die mit 240 Hektar der größte Bergpark Europas ist, in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Immer vom 1. Mai bis 3. Oktober sind an jedem Mittwoch, Sonntag und an allen hessischen Feiertagen ab 14.30 Uhr die Wasserspiele zu bewundern. In dem gewaltigen Schauspiel stürzen mehr als 750.000 Liter Wasser vom Oktagon, auf dem die gigantische Herkules-Statue steht, über künstliche Felsformationen, Steintreppen, Kaskaden und Aquädukte in rund 80 Meter Tiefe hinab. Am Ende steigt das Wasser in einer 50 Meter hohen Fontäne über dem Schlossteich empor. Dieser Springbrunnen war zum Zeitpunkt seiner Erbauung im Jahre 1767 der weltweit größte. Die innovative Technik der Wasserführung, die das natürliche Gefälle des Bergparks nutzt, war seinerzeit einzigartig. Ergänzt wurde dieses Wasserschauspiel durch den Enkel Carls, den Kurfürsten Wilhelm I., welcher im unteren Teil des Bergparks Wasserfälle, Stromschnellen und Katarakte anlegen ließ. Von Juni bis September sind an jedem ersten Samstag im Monat die beleuchteten Wasserspiele ein Highlight im Kasseler Veranstaltungskalender. Sie beginnen immer bei Einbruch der Dunkelheit. Die Herkules-Statue wurde zwischen 1713 und 1717 geschaffen. Die 11,5 Meter hohe und aus Kupferplatten bestehende Statue thront auf einem rund 70 Meter hohen Sockel. Gemeinsam mit den Wasserspielen, dem Schloss Wilhelmshöhe, der Löwenburg, dem großen Gewächshaus und dem Ballhaus gehört es zu den Attraktionen des Bergparks Wilhelmshöhe.
Mehr erfahren

Fotos

Waldhotel Schäferberg 14480 5731f52b7b3f4433333270.jpg
©
Logo Schäferberg
©
Waldhotel Schäferberg 14480 5dc51aabb3dab159490632.jpg
©
Waldhotel Schäferberg 14480 Terrasse klein.jpg
©
Waldhotel Schäferberg 14480 5dc51acecc579502868712.jpg
©

Weitere eBike-Touren des Hotels

Deutschland / Hessisches Bergland
Leichte E-Bike Tour entlang der Diemel nach Hofgeismar. Hier lohnt ein kleiner Stadtbummel. Am Rande des Reinhardswaldes geht es zurück nach Espenau.
Deutschland / Hessisches Bergland
Mittelschwere Fahrradtour. Gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.
Deutschland / Hessisches Bergland
64 km | 530 hm | mittelschwer | 4-5 Stunden Highlights: Zunächst verläuft die Tour aus- sichtsreich durch Felder und Wiesen, bevor sie in den dichten Reinhardswald eintaucht. Lange Abfahrt hinunter nach Hann. Münden. Für die sehenswerte Fachwerkstadt sollte unbedingt eine längere Pause eingeplant werden. Danach führt der Fuldaradweg direkt nach Kassel. Fast ausschließlich geteerte und geschotterte Rad- und Waldwege.
Deutschland / Hessisches Bergland
42-69 km | bis 740 hm | leicht-mittelschwer 3 - 5 Stunden Highlights: An den Westhängen des Habichts- waldes geht es direkt zum Weltkulturerbe Berkpark Wilhelmshöhe. Überwiegend bergab verläuft die Tour von dort bis an den Fuldarad- weg bei Edermünde. Auf dem Weg zur Karlsaue mit Orangerie in Kassel warten idyllisch an der Fulda gelegene Biergärten auf durstige Radfah- rer. Die Tour ist nach Wilhelmshöhe abkürzbar. Fast ausschließlich geteerte und geschotterte Rad- und Waldwege.

Bewertungen

Noch keine Bewertungen